Webdesign by elf42

Cellulite - unschön aber nicht unabwendbar.

Cellulite, im ungangssprachlichen Gebrauch fälschlicherweise auch Zellulitis genannt, ist ein ästhetisches Problem, mit dem zwischen 80 und 90 Prozent aller Frauen zu kämpfen haben. Die Entwicklung der kleinen Hautdellen ist nämlich tatsächlich ein hormonelles Problem.

Die Cellulite entsteht im Fettgewebe einhergehend mit einer minimalen Stauung der Lymphe. Kollagenstränge durchziehen dieses Fettgewebe wie ein Gitter. Die hormonelle Umstellung des Menstruationszyklus (Wechseljahre) lässt diese Gitterstrukutur anschwellen.

Sie werden als Dellen in der Haut sichtbar. Übergewicht, Fettleibigkeit und eine unausgewogene Ernährung können diesen Prozess negativ beeinflussen, sprich die Cellulite fördern. Oft wird Cellulite auch als schwächelndes Bindegewebe bezeichnet oder als Ablagerung von Fett und/oder Talg. Auch das fällt unter die Rubrik: allgemeiner Irrtum.

Cellulite können Sie behandeln, wenngleich Ihnen kein Therapeut, kein Naturmediziner oder Schönheitsexperte einen Erfolg garantieren kann. Dennoch sind die Wirkung zum Beispiel eine regelmäßige und gute Massage mit entsrpechenden Naturpflegeprodukten nicht von der Hand zu weisen.

Wesentliches Ziel sollte es sein, den Stoffwechselprozesses der Haut und die Förderung der Durchblutung der tieferen Hautregionen. Denn genau dort entsteht Cellulite.

Moor- und/oder Soleprodukte sind natürliche Präparate. Sie regen nicht nur den Stoffwechsel der Haut an. Sie unterstützen zugleich den gesamten Organismus, was beim Kampf gegen Cellulite nur hilfreich sein kann.



webdesign by elf42

Schloss Neuhaus Güldenmoor GmbH
Birkenweg 9
37639 Bevern

Tel.:
Fax:
Mail:
0 55 31 - 1 21 48 - 0
0 55 31 - 1 21 48 - 29
info@gueldenmoor.de